Jeansschlaghosen

Jeansschlaghose Star Rebel

Jeansschlaghosen, ein neues Gesicht der Hippie Generation

Schlaghosen, und hier speziell Jeansschlaghosen, können wir getrost als das Salz in der Suppe der Mode der 70ziger Jahre bezeichnen. Waren Hosen aus Jeans bereits eine Revolution zur Jahrhundertwende im 19. Jahrhundert, erstmals als reine Arbeitshosen gedacht, krempelten Sie später im 20.Jahrhundert gesamten Modesektor ab den siebziger Jahren gründlich um und setzten sich als Material für diverse Bekleidungsstücke im Textilbereich als auch und vor allem im Hosenbereich über alle Stilepochen hinweg, durch. In den 70er Jahren experimentierte die Hipppie Generation dann neben etlichen anderen geeigneten Stoffmaterialien vor allem auch mit den blauen Jeansstoffen und neuen, frechen Schnitten.

Die Jeansschlaghose wurde neu erfunden...oder vielleicht treffender formuliert, wieder ganz neu entdeckt. Hosen mit weit auslaufendem Bein , mit der sogennante "Bell Bottom Jeans" - (engl. bell = Glocke, glockenförmig, bottom =der Boden) wurde eine Jeanspassform beschrieben deren hervorragendes Merkmal die ungewöhnliche Schnittführung war. Der Bund, Po, Oberschenkel bis Knie waren meist relativ eng anliegend gehalten, ab dem Knie sprag die Hose förmlich auf, erweiterte sich bis zu einer weit ausladenden Glocken - oder Trompetenform.

Keilhose 70er Jeans

Die Schlaghose, und hier speziell die Jeansschlaghose, bekam ein neues Gesicht, Design oder Stilelement verpasst. Als Jeansschlaghose bezeichnete man jetzt, im textilen Jeansbereich, eben jene oben beschriebene neue Passform aus den unterschiedlichsten Denim Materialien.

Schlaghosen gab es auch vor den Siebzigern schon, sei es als Zunfthosen aus Manchester Cord der Zimmermänner auf der Walz oder im amerikanischen Navy Bereich, aber auch in der Mode als sogennate Marlene Hose der 20 - 30 er Jahre usw. In den 70er Jahren wurde das Thema Schlaghose neu aufgegriffen, mit neunen Passformen und Schnitten sehr kreativ gespielt, von oben sehr eng und hoch in der Taille sitzend, ab Knie weit aufspringend bis hin zu den später sogenannten Bootcut Jeans Variationen, den gemäßigten Schlagweiten und vielen weiteren Variationen. Materialien wurde vor allem bunte bedruckte Stoffe mit Blumenmustern oder geometrischen Mustern, Cordstoffe und natürlich Jeans bzw. Denim (engl. Bezeichnung) Stoffe in allen Qualitäten und Waschungen verarbeitet. Da sich Jeansmaterialien im Hosenbereich immer mehr etabliert hatten war es nur folgerichtig diese auch für den neuen modischen Schnitt im Hosenbereich breitflächig einzuführen. Jeansschlaghosen setzten ein Zeichen für eine ganze Modeepoche, einen Hosenstil, eine Moderichtung, ein ganzes Lebensgefühl.... Jeansjacken, Miniröcke aus Jeansstoffen, Hosenanzüge, Latzhosen und viele weitere modische Kreationen rundeten das Bild ab und zeigten wie vielfältig das Material verwendet werden kann.

Die Jeanshose mit Schlag wurde von fast allen großen Markenfirmen in den 70 ziger Jahren produziert, von relativ einfach gehaltenen Basic Jeansschlaghosen bis hin zu mit Glöckchen bestücktem Beinabschluss oder Keileinsätzen um den Glockenschlag noch zu erweitern. Sehr viel später, in den 80er und 90er Jahren wurde dann das Thema Jeansschlaghosen bzw. Schlaghosen erneut aufgegriffen und speziell in der Techno / Rave Szene wieder neu bearbeitet.

Jeansschlaghosen - 70er Mode und Jeans im Überblick.

Schlaghosen gab es auch vor den Siebzigern schon, sei es als Zunfthosen aus Manchester Cord der Zimmermänner auf der Walz oder im amerikanischen Navy Bereich, aber auch in der Mode als sogennate Marlene Hose der 20 - 30 er Jahre usw. In den 70er Jahren wurde das Thema Schlaghose neu aufgegriffen, mit neunen Passformen und Schnitten sehr kreativ gespielt, von oben sehr eng und hoch in der Taille sitzend, ab Knie weit aufspringend bis hin zu den später sogenannten Bootcut Variationen, den gemäßigten Schlagweiten und vielen weiteren Variationen.

Super helle Jeans mit Schlag

Materialien wurde vor allem bunte bedruckte Stoffe mit Blumenmustern oder geometrischen Mustern, Cordstoffe und natürlich Jeans bzw. Denim (engl. Bezeichnung) Stoffe in allen Qualitäten und Waschungen verarbeitet. Da sich Jeansmaterialien im Hosenbereich immer mehr etabliert hatten war es nur folgerichtig diese auch für den neuen modischen Schnitt im Hosenbereich breitflächig einzuführen. Jeansschlaghosen setzten ein Zeichen für eine ganze Modeepoche, einen Hosenstil, eine Moderichtung, ein ganzes Lebensgefühl.... Jeansjacken, Miniröcke aus Jeansstoffen, Hosenanzüge, Latzhosen und viele weitere modische Kreationen rundeten das Bild ab und zeigten wie vielfältig das Material verwendet werden kann. Die Jeanshose mit Schlag wurde von fast allen großen Markenfirmen in den 70 ziger Jahren produziert, von relativ einfach gehaltenen Basic Jeansschlaghosen bis hin zu mit Glöckchen bestücktem Beinabschluss oder Keileinsätzen um den Glockenschlag noch zu erweitern. Sehr viel später, in den 80er und 90er Jahren wurde dann das Thema Jeansschlaghosn bzw. Schlaghosen erneut aufgegriffen und speziell in der Techno / Rave Szene wieder neu bearbeitet.